Menu

Arbeitsbereich

Nachhaltige Büroeinrichtung mit optimaler Nutzererfahrung.

Eigenschaften

  • Eine Kombination von privaten und offenen Räumen (auch im zentralen Raum) mit der Verwendung von natürlichen Farben und Materialien.
  • Biophiles Design+ durch Bepflanzung an jedem Arbeitsplatz
  • Biophiles Design++ durch Beleuchtungsanlagen im zirkadianen Rhythmus
  • Ergonomische Optimierung
  • Optimierung von Akustik und Schalldämmung
  • SMART-Building

Vorteile

  • Steigert die Produktivität
  • Erhöht die Kreativität
  • Besseres allgemeines Wohlbefinden
  • Mehr Raumnutzung
  • Diese Art der Büroraumgestaltung spielt eine große Rolle bei der Wahl des Arbeitgebers.
  • Erhöht die Chancen und den Umsatz von Freelancern.

Whitepaper

Wünschen Sie auch eine zukunftssichere Bürogestaltung?

Das Zones Lifestyle & Working-Konzept basiert auf der Untersuchung, was funktioniert und warum und für wen. Zusammenfassend: glücklicher Arbeiter – glücklicher Arbeitgeber. Laden Sie unser Whitepaper herunter, um mehr darüber zu erfahren, welche Studien bei der Entwicklung des Konzepts verwendet wurden und welche Ergebnisse die Verwendung des Konzepts in den Bereichen Finanzen, Personal und Image für Sie bringt.

Whitepaper herunterladen Kontaktieren Sie uns

Nachhaltige Bürogestaltung mit optimalem Nutzererlebnis

33% aller Büronutzer in Europa lassen sich bei der Wahl ihres Arbeitsplatzes von der Raumgestaltung beeinflussen. Die Komponenten flexibler Arbeitsplätze im offenen Raum sind daher so konzipiert, dass sie genau das treffen, was Büroanwender von einem Arbeitsbereich erwarten. Happy worker – happy employer.

Nachhaltige Büroraumgestaltung

Bei der Gestaltung der Räume wird ein auf die Verbindung mit der Natur ausgerichtetes Design verwendet. Eine Kombination von privaten und offenen Räumen (auch im zentralen Bereich) mit natürlichen Farben und Materialien. Die Arbeitsplätze sind mit der notwendigen Basisbeleuchtung, Basismöbeln und Einrichtungen im Bereich Daten und Elektrizität ausgestattet.

Biophiles Design+ in Ihren Büroräumen

Nutzung der Verbindung von natürlichen Elementen in Form von Pflanzen, die von jedem Arbeitsplatz aus sichtbar sind. Die Pflege wird durch den Hospitality Service durchgeführt.

Biophiles Design++

Die Beleuchtungsanlagen sind nach dem zirkadianen Rhythmus ausgerichtet: Ein zeitgesteuertes Beleuchtungssystem mit einem Lichtzyklus, der den zirkadianen Rhythmus berücksichtigt. Das bedeutet, dass die Lampen ihre Lichtfarbe und -stärke im Laufe des Tages anpassen.

Ergonomische Bürogestaltung

Es werden gesunde Alternativen zum Sitzen verwendet: Sitzbälle, Stehtische, Sitz- und Stehpulte. Dies trägt dazu bei, ein gesundes Bewegungsverhalten der Nutzer zu fördern.

Optimierung von Akustik und Schalldämmung

Neben der Optimierung der Raumaufteilung, um eine offene und private Konversationen zu ermöglichen, wird zusätzlich auf die Schalldämmung gesetzt, sodass die Lärmbelästigung (Nachhallzeit) minimiert und Konzentration und Wohlbefinden positiv beeinflusst werden. Lärm wird durch geräuschreduzierende Oberflächen und schallabsorbierende Materialien unterdrückt.

SMART-Building

Das Gebäude kann als Teil von SMART zum Verbessern des gewünschten Erlebnisses und der Arbeitsumgebung des Benutzers programmiert werden. SMART nutzt eine intelligente Plattform, die Einblicke in das Verhalten von Gebäuden, Anlagen, Systemen und Nutzern gewährt. Erkenntnisse, die zu einer Verbesserung dieses Verhaltens führen, mit dem Ziel, ein nachhaltiges, wirtschaftliches und angenehmes Umfeld zu schaffen.

Diese intelligente Plattform erweckt Gebäude zum Leben und verbindet jedes System, jede Quelle oder jedes Gerät zu einer intelligenten Umgebung. Dies bedeutet, dass vernetzte Geräte, Ressourcen und Systeme entweder von jedem Benutzer oder nur von bestimmten Rollen innerhalb der Organisation bedient werden können.

Darüber hinaus bietet dieses System Einblicke in die Anwesenheits- oder Besucherinformationen, die Wartung und Verwaltung kann optimal automatisiert und Dienstleistungen können automatisch bestellt, registriert und administrativ / finanziell abgewickelt werden.

Durch die Festlegung von Benutzerprofilen kann jeder Benutzertyp ein gewisses Maß an Kontrolle über die Gebäudetechnik erlangen. Bei einem Endverbraucher ist zu denken an die Licht- und Lufteinstellungen in seinem eigenen Büro oder Tagungsraum oder das Reservieren eines Tagungsraumes. Ein Gebäudeverwalter kann alle Systeme überwachen und beeinflussen und erhält automatische Benachrichtigungen über erforderliche Wartungsarbeiten. Zudem kann er automatische Serviceanfragen von Lieferanten erhalten. Alle Einstellungen können für jede Situation optimiert werden.

Andere Elemente Zones-Konzept

Interessiert an dem Konzept?

Interessiert an dem Zones-Konzept? Oder möchten Sie eine Tour buchen? Hinterlassen Sie Ihre Daten und wir rufen Sie schnell zurück.